Kanada-Rundreisen

Kanada-Rundreisen bieten unvergessliche Eindrücke über Provinz- und Territorialgrenzen hinweg. Hier sind unsere Empfehlungen:

Kanada-Rundreisen: anytime, anywhere, anyplace!

Für viele Kanadareisende ist von Anfang an glasklar: Weite und Vielfalt dieses Riesenlandes lassen sich am besten auf einer professionelle organisierten Rundreise erleben. Der jeweiligen Reisegestaltung sind dabei kaum Grenzen gesetzt: Ob mit Bus oder Zug, ob als (Ski-) Safari oder abwechselnd mit Buggy und Motorrad – fast alles ist möglich. Natürlich lassen sich längere Etappen auch mit Flieger oder Heli zurücklegen. Oder eben ganz entspannt als Flusskreuzfahrt bzw. auf dem Schiff entlang der Meeresküste. Sie möchten Ihre Kanada-Rundreise mit inhaltlichem Schwerpunkt buchen, vielleicht als Kultur- oder Bildungsreise? Als Sport-, Abenteuer- oder Erlebnisreise? Als Trip durch möglichst viele Nationalparks? Oder doch lieber als Großstadt-Hopping von einer kanadischen Metropole in die nächste? Alles kein Problem!

Kanada-Rundreisen: Ost, West oder alles auf einmal?

Trotz (oder gerade wegen) der schier endlosen Möglichkeiten und Kombinationen bei Kanada-Rundreisen sollten Sie die Weite des Landes und die für europäische Verhältnisse immensen Entfernungen. Häufig werden die Reiseangebote bewusst in zwei Kategorien unterteilt, die ganz grob einer vertikalen geographischen Teilung des Landes entsprechen:

Ost-Kanada-Reisen bringen Sie nach Ontario, Québec, New Brunswick, Prince Edward Island (PEI), Nova Scotia sowie Newfoundland & Labrador – und damit natürlich auch in so faszinierende Metropolen wie Montreal, Ottawa, Québec oder Toronto. Hier erwartet Sie nicht nur ein faszinierender Gegensatz von Natur und Kultur, sondern auch eine lebendig gebliebene, gepflegte Historie des noch jungen Landes mit seiner Vielfalt an ethnischen und kulturellen Einflüssen.

West-Kanada-Reisen haben dagegen die Provinzen Alberta, British Columbia, Manitoba und Saskatchewan zum Ziel. Aber auch Teile Alaskas und des Yukon-Territoriums werden bei diesen Reiseangeboten oftmals abgedeckt. Obwohl sich in Kanadas Westen auch Städtereisen zum Beispiel nach Calgary, Vancouver oder Victoria anbieten, zieht es die meisten Reisenden wegen der einzigartigen und überwältigenden Kultur hierher. Der legendäre Icefields Parkway, mehrere Welterbestätten der UNESCO und traumhafte Nationalparks sind in der Tat gewaltige Argumente.

Kanada-Rundreisen: ein paar Tage oder gleich vier Wochen?

Kanada-Rundreisen lassen sich schon ab einer Dauer von drei oder vier Tagen buchen, beschränken sich dann aber auf geographische Ausschnitte wie „Nordlichter des Yukon“ oder auf bestimmte Themen wie bei der Erlebnisreise „Kanada- weit, wild, wunderbar“. Auch Lodge- und Ranch-Touren oder eine Pub-Reise zu den schönsten Kneipen der maritimen Provinzen finden sich im reichhaltigen Angebot. Für eine „Große Kanadareise“, die ihrem Namen alle Ehre macht und tatsächlich mehrere Provinzen, Metropolen und Nationalparks in den Ost- und West-Provinzen umfasst, sollten Sie allerdings mindestens drei Wochen einplanen.

Bei dieser Reisedauer sind auch Abstecher in die USA sehr beliebt, etwa nach New York, Boston oder zur amerikanischen Seite der Niagarafälle. Auch so genannte „Kombinationsreisen“ stehen seit Jahren hoch im Kurs. Hierbei werden mehrere Verkehrsmittel (Mietwagen, (Schnee-) Bus, Fähre, Boot oder Schiff, Inlandflüge per (Wasser-) Flugzeug oder Hubschrauber …) miteinander kombiniert. Neben einer schnelleren Überwindung weiter Entfernung sorgt diese Art zu Reisen natürlich auch für Abwechslung, unvergessliche Erlebnisse und häufig das ein oder andere Abenteuer. Langer Rede kurzer Sinn: Wie, wohin und für wie lange Sie Ihre Kanadareise auch planen – es gibt keine Grenzen in einem grenzenlosen Land!

   

Bildnachweise für diese Seite: Aufmacher: Kanada Tag Flagge by Monam (Ausschnitt, Pixabay – CC0 Public Domain). Alle anderen Bilder by tripodo.de.

Pin It on Pinterest

Share This